• Premiere für Valentina Pahde

    GZSZ-Star Valentina Pahde startet beim AVON Frauenlauf Berlin.

    Valentina Pahde schnürt beim AVON Frauenlauf Berlin die Laufschuhe. Sie läuft am 20. Mai die fünf Kilometer. Die Schauspielerin und Sängerin nimmt das erste Mal an einem Rennen teil. Natürlich sei sie auch schon total aufgeregt. Aber es werde bestimmt toll, mit all den anderen Teilnehmerinnen gemeinsam zu laufen. Für sie sei es eine Ehre, bei dieser tollen Charity-Veranstaltung dabei zu sein.

    Auch 2017 steht die Veranstaltung im Zeichen der Solidarität mit Brustkrebs-Patientinnen. Jede Teilnahme generiert einen Euro für den Härtefond der Berliner Krebsgesellschaft und unterstützt in finanzielle Not geratene Betroffene. Titelsponsor AVON stockt diesen Betrag auch in diesem Jahr auf. Die offizielle Scheck-Übergabe findet am Veranstaltungstag um 17:30 Uhr statt.

    Darüber hinaus engagieren sich zahlreiche Teilnehmerinnen in Charity-Teams und sammeln Spenden im eigenen Umfeld. Unterstützt werden sie dabei von der Berliner Krebsgesellschaft, die sogar Spendenportale für jedes Charity-Team einrichtet.

    Valentina Pahde betreibt verschiedene Sportarten wie Kickboxen, Ski, Snowboard Yoga und Tanzen. Für den AVON Frauenlauf hat sie vor allem im Fitnessstudio ihre Kondition und ihr Durchhaltevermögen trainiert. In ihrem stressigen Alltag ist der Sport ein regelmäßiger Bestandteil: "Ich versuche so oft wie möglich Sport zu machen. Im Sommer liebe ich es, schwimmen zu gehen und viel draußen zu sein. Das kombiniere ich sehr gerne mit Sport. Ansonsten gehe ich zweimal in der Woche ins Fitnessstudio und mache dort die typischen Frauen-Übungen, also Bauch, Beine, Po".

    Die Begeisterung bei den Frauen ist groß: Insgesamt haben sich in diesem Jahr bereits über 15.000 Frauen angemeldet. Der AVON Frauenlauf Berlin ist Deutschlands größter Frauenlauf, die Teilnehmerinnenzahl ist auf 18.000 begrenzt. Über fünf und zehn Kilometer werden verschiedene Starts für Läuferinnen, Walkerinnen und Nordic Walkerinnen angeboten. Nicht nur die Teilnehmer-Shirts lassen die Veranstaltungsmeile auf der Straße des 17. Juni zwischen Brandenburger Tor und Yitzhak-Rabin-Straße wieder ganz in pink erstrahlen. Hier wird  Teilnehmerinnen und Besuchern zudem ein attraktives Rahmenprogramm geboten.