• Upgrade

    Das PERSKINDOL SWISS EPIC in der Schweiz wird zum weltweit zweiten Qualifikations-Bewerb für das ABSA CAPE EPIC®. Die nächste Ausgabe des Mountainbike-Etappen-Rennen findet von 11. bis 16. September 2018 statt.

    IRONMAN, ein Unternehmen der Wanda Sports Holdings, hat bekanntgegeben, dass es das PERSKINDOL SWISS EPIC® Mountainbike-Rennen erwerben wird. Das PERSKINDOL SWISS EPIC findet seit 2014 jährlich im Wallis in den Schweizer Alpen statt und hat sich binnen kurzer Zeit einen Spitzenplatz unter den europäischen Mountainbike-Bewerben gesichert. Mehr als 500 Profis und Amateure aus 30 Ländern stehen am Start. Die Teilnehmer treten dabei in Zweier-Teams über sechs Renntage gegeneinander an, die einen Prolog und fünf Etappen mit 350 Kilometer Gesamtlänge und 12.000 Höhenmeter umfassen.

    “Wir freuen uns sehr, diesen Neuzugang zu unserem wachsenden weltweiten Mountainbike-Portfolio verkünden zu dürfen. Das PERSKINDOL SWISS EPIC genießt bereits jetzt einen ausgezeichneten Ruf unter den Sportlern. Wir werden weiter daran arbeiten, es zum beliebtesten und qualitätsvollsten Mountainbike-Rennen in den Alpen auszubauen”, sagt Hans-Peter Zurbruegg, Managing Director von IRONMAN Europe, Middle East and Africa.

    Durch die Übernahme wird das PERSKINDOL SWISS EPIC 2018 zum weltweit erst zweiten Rennen, bei dem die Qualifikation für das ABSA CAPE EPIC Mountainbike-Etappen-Rennen möglich ist. Das ABSA CAPE EPIC wurde 2016 durch IRONMAN erworben und wird jährlich in der Western Cape Region von Südafrika ausgetragen. Das Rennen “The Pioneer” in Neuseeland, das ebenfalls zu IRONMAN gehört, bietet eine weitere Möglichkeit zur Qualifikation.

    Das ABSA CAPE EPIC gilt als das bekannteste und prestigeträchtigste Mountainbike-Etappen-Rennen der Welt. Mehr als 1300 Athleten treten bei einem Prolog und sieben Etappen mit mehr als 700 Kilometer gegeneinander an. Übrigens: In der Nationenwertung der ABSA CAPE EPIC-Sieger führen die Schweizer, darunter finden sich auch die amtierenden Sieger Nino Schurter und Matthias Stirnemann.

    “Zusammen mit meinen Mitgründern Daniel Gehrig und Thomas Frischknecht bin ich stolz darauf, wie das PERSKINDOL SWISS EPIC seit dem Start 2014 gewachsen ist. Was mit einer Idee begann, wurde zu einem großen Mountainbike-Event, das jetzt Teil einer weltweiten Serie wird. Wir fühlen uns geehrt”, betont Joko Vogel, Gründer des PERSKINDOL SWISS EPIC.

    “Die Schweiz ist das europäische Mountainbike-Epizentrum und dominiert aktuell unseren Sport”, fügt Kevin Vermaak, Gründer des ABSA CAPE EPIC, hinzu. Vermaak verantwortet aktuell den Aufbau einer Mountainbike-Weltserie im Namen von IRONMAN. “Das PERSKINDOL SWISS EPIC führt durch das Herzen der Alpen und vorbei an einigen der bekanntesten Berge. Dazu gehört auch das Matterhorn, vor dem sich das Ziel des PERSKINDOL SWISS EPIC befindet.”

    Mehr Informationen zum PERSKINDOL SWISS EPIC finden sich hier: www.swissepic.com.