• Auszeichnungen für Frankfurt

    Der Mainova Frankfurt Marathon erhält zum elften Mal in Serie das Gold Label vom Internationalen Leichtathletik-Weltverband. Zudem wird der Laufklassiker am Main zum beliebtesten City-Marathon gekürt.

    International ausgezeichnet und beliebt bei den Teilnehmern: Das Jahr 2019 hat für den Mainova Frankfurt Marathon überaus erfreulich begonnen. Der Internationale Leichtathletik-Verband (IAAF) hat den Laufklassiker am Main abermals aufgenommen in die Liste der Premium-Laufveranstaltungen, die das „Gold Road Race Label“ tragen dürfen. Dazu schnitt der älteste deutsche Stadtmarathon auch beim Läufer-Voting des Fachportals marathon4you.de sowie in der Marathon-Hitparade der Fachzeitschrift Spiridon stark ab.

    Schon zum elften Mal in Serie hat der Mainova Frankfurt Marathon die strengen Kriterien in Bezug auf Elitefeld, Organisationsqualität und Medienpräsenz erfüllt und gehört damit weiter zu den „Gold Label“-Straßenrennen der IAAF. Damit findet sich die Veranstaltung in bester Gesellschaft der bedeutendsten Marathons der Welt. In Deutschland gehört nur noch das Rennen in Berlin dazu.

    Die deutschsprachige Laufszene hat dem Frankfurter Rennen wieder ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. Bei der Wahl zum Marathon des Jahres des Internet-Fachportals Marathon4you.de ist der Laufklassiker am Main zum beliebtesten Citymarathon gekürt worden. Über 15200 Läufer nahmen teil – und nur ein Landschaftslauf, der Rennsteiglauf in Thüringen erhielt mehr Stimmen. Bei der 14. Ausgabe des Votings ist der Mainova Frankfurt Marathon nunmehr zum 13. Mal in den Top 3 gelandet.

    Renndirektor Jo Schindler sagt: „Dass wir von der Fachjury sowie von den Läuferinnen und Läufern solch tolle Bewertungen bekommen, belegt die Güte unserer Veranstaltung. Diese wichtige Anerkennung unserer Arbeit erfüllt uns mit Stolz. Wir empfinden dies aber auch als Ansporn, 2019 wieder einen herausragenden Marathon in Frankfurt zu organisieren. Wir haben eine qualitativ herausragende Organisation, eine schnelle Strecke und einen einfach geilen Zieleinlauf in die Frankfurter Festhalle. Diese Leistungsmerkmale machen den Mainova Frankfurt Marathon aus und sind das Salz in der Suppe.“

    Eine schöne Bestätigung bedeutet auch das Ergebnis der „Hitparade der deutschen Marathonläufe” der Fachzeitschrift Spiridon. Darin behauptete das Frankfurter Rennen den zweiten Rang hinter dem Berlin Marathon. Grundlage der Wertung ist die Anzahl der Läufer, die Anzahl der Läuferinnen, die Anzahl der Finisher unter 3 Stunden sowie die Siegerzeiten. Die schnelle Strecke am Main, die bei der 36. Ausgabe unter anderem ein herausragendes Ergebnis bei den Frauen ermöglicht hat, ist eines der wichtigsten Qualitätsmerkmale der Veranstaltung.

    Der Frankfurter Sportdezernent Markus Frank sagt: „Der Mainova Frankfurt Marathon ist ein Breitensport-Leuchtturm und fest mit der Stadt und der Region verwurzelt. Als sportliches Aushängeschild unserer Heimat lockt er jedes Jahr zehntausende Läufer und begeisterte Zuschauer nach Frankfurt. Die Auszeichnung als beliebtester Stadt-Marathon ist der verdiente Lohn für das große Engagement des gesamten Teams um Renndirektor Jo Schindler. Hierzu zählt auch die erneute Klassifizierung als IAAF Gold Label Race. Die Stadt Frankfurt ist stolz und glücklich, dass dieser international bedeutende Marathon ein alljährlich wiederkehrender Bestandteil unseres Sportkalenders ist."

    Bei der 37. Ausgabe 2018 erzielte der Laufklassiker am Main mit 26.826 Startern in allen Wettbewerben einen neuen Teilnehmerrekord. Im neuen Jahr liegen nun schon über 3500 Anmeldungen für die 42,195-Kilometer-Distanz am 27. Oktober vor.

    Weitere Informationen rund um die Veranstaltung gibt es unter www.frankfurt-marathon.com.