• Schnell sein und Vorteile sichern

    Bald erfolgt beim VELOTHON Berlin der letzte Preissprung in die Nachmeldephase. Eine leistungsgerechte Startblockeinteilung ist nur noch in der regulären Anmeldephase möglich.

    Rasante Kurse vorbei an den Sehenswürdigkeiten der Stadt, komplett abgesperrte Straßen und mehr als 250.000 jubelnde Zuschauer – das ist der VELOTHON Berlin. Dieses Jahr geht Berlins größte Radsportveranstaltung in ihre 11. Auflage. Wer am 13. Mai 2018 dabei sein möchte und sich bis einschließlich 10. April anmeldet, kann nicht nur Geld sparen, sondern profitiert von weiteren Vorteilen wie etwa einer leistungsgerechten Startblockeinteilung und weiteren Vorteilen, wie der Möglichkeit einer günstigeren Medaillengravur, die sich vorab dazu buchen lässt. Nachmelder werden in die hinteren Startblöcke einsortiert.

    Der VELOTHON Berlin bietet 2018 einige Neuerungen: Mit angepassten Strecken über 60, 100 und 160 Kilometer bestätigt das Event seinen Anspruch, eine Vielfalt an Wettbewerben zu bieten, die Radfahrern jeden Levels eine Teilnahme ermöglicht. Die Strecken sind bekannt für ihre schnellen, flachen und einsteigerfreundlichen Profile, die allen Teilnehmern persönliche Bestzeiten versprechen.

    Der eindrucksvolle und mit Highlights gespickte Kurs führt die Teilnehmer durch die Berliner Innenstadt vorbei an Potsdamer Platz, Tempelhofer Feld, Regierungsviertel, Siegessäule und der Straße des 17. Juni mit der spektakulären Zieleinfahrt vor dem Brandenburger Tor. Für die Sicherheit der Teilnehmer sind alle Strecken vollständig für den Verkehr gesperrt.

    Weitere Informationen unter www.velothon.com/berlin