• Weltmeister gegen Europameister

    Am 38. Grand-Prix von Bern kommt es zum Vergleich auf höchster Ebene zwischen Weltmeister Geoffrey Kamworor und Europameister Tadesse Abraham.

    Die Beiden wissen, wie man einen Halbmarathon gewinnt: Europameister Tadesse Abraham (36) bekommt es am 38. Grand-Prix von Bern mit dem dreifachen und amtierenden Weltmeister Geoffrey Kamworor (26) zu tun. Der Kenianer fühlt sich nicht nur auf der Strasse wohl: 2015 und 2017 wurde er ausserdem Cross-Country-Weltmeister. Tadesse Abraham hat den GP bereits dreimal gewonnen. Für Kamworor stellt der Start am 11. Mai eine Premiere dar.

    Am 17. März und 7. April finden die beliebten, geführten GP-Trainings in verschiedenen Leistungsklassen auf den Originalstrecken statt. Die kostenlosen Trainings werden durch Pacemaker begleitet. Besammlung ist beim Leichtathletikstadion Wankdorf. Öffnung der Garderoben: 8.30h; Start Trainingsläufe: 9h.

    Anmeldeschluss für den 38. Grand-Prix von Bern ist der 20. April.